One Week In Great Britain

UK2013-01

English: Past week we did a short trip to Cornwall, UK. The plan was to go kiting in perfect waves. Unluckily the wind was a few degrees too southerly, so it was offshore and with the high cliffs at all the spots close to the apartment I was unable to go kiting. Instead I was surfing nearly every day. When I arrived there, I had only 3 days of surfing experience, but with that perfect conditions I improved fast and had a lot of fun with my 6’2″ surfboard.

On the last day I tried to kite in the conditions. The session was short but I landed the highest and scariest jump ever. I used a small wave as a kicker and up to 5m height everything was normal. But then my 9m Flexifoil Shiva kite was catched by a gust and in three steps I was going higher and higher. My girlfriend said I would have been able to jump over a kite in zenith easily (+25 meters). After reaching the highest point, the gust was gone and I fell several meters before the wind came back and enabled me to land safely and ride on. I’m still stoked on that jump.

Now I’m back home and have another week of holiday. There is one of the biggest storms ever now, named Christian too, which should calm down tomorrow in the afternoon. So I’ll go on the search for some big waves, this storm is bringing to the coasts of the north sea.

Deutsch: In der vergangenen Woche haben wir eine kurze Reise nach Cornwall in England gemacht. Es war geplant in perfekten Wellen kiten zu gehen. Unglücklicherweise kam der Wind etwas zu südlich und war somit ablandig. Durch die hohen Klippen an allen Spots in der Näher unserer Wohnung war es unmöglich kiten zu gehen. Stattdessen war ich fast an jedem Tag Wellenreiten. Als wir ankamen, hatte ich gerade mal 3 Tage Erfahrung im Wellenreiten, doch mit den perfekten Bedingungen vor Ort habe ich rasend schnell Fortschritte gemacht und hatte eine Menge Spaß mit meinem 6’2er Surfboard.

Am letzten Tag habe ich versucht, in den Bedingungen kiten zu gehen. Die Session war zwar kurz, aber ich habe den höchsten und unheimlichsten Sprung gelandet. Ich habe eine kleine Welle als Kicker benutzt und bis zu einer Höhe von 5 Metern war alles normal. Doch dann erfasste eine starke Böe meinen 9 m2 großen Flexifoil Shiva und es ging in drei Stufen weiter nach oben. Meine Freundin sagte, ich hätte locker über einen Kite im Zenith springen können (+25 Meter). Nachdem ich den höchsten Punkt erreicht hatte, war die Böe vorbei und ich fiel einige Meter herab. Dann kam der Wind zurück und ich konnte sicher landen und weiter fahren. Allein wenn ich an den Sprung zurück denke, kommt das Adrenalin wieder.

Nun bin ich wieder zurück und habe noch eine Woche frei. Gerade wütet einer der heftigsten Stürme, der auch Christian heisst. Morgen am Nachmittag soll der Sturm abschwächen. Dann gehe ich auf die Suche nach ein paar großen Wellen, die der Sturm an die Nordseeküste treibt.

Leave a Reply

*