Presentation: The New HADLOW PRO

00-Flexifoil-Hadlow-Pro-Title

English:

I’ll try to give you an update on new stuff I’m riding every week. First I’m starting with the introduction of the brand new HADLOW PRO by Flexifoil. Now I already had a few sessions on the new kite and am able to give you some feedback. Here you’ll get my impression of the kite:

General information: You can choose between four sizes: 13, 11, 9 and 7. The new HADLOW PRO needs to be used with the 6 line setup, which means that two additional lines are connected to the front lines 4m before their end to support the leading edge. The kite is delivered in a backpack with a thinner inner bag. For me that’s the way to travel by plane, because you don’t need to carry heavy backpacks and the kites are good protected anyway. The kite is super simple: There is only one option to connect the lines and one inflate and one deflate valve are on the tube, that’s all!

Quality: The new HADLOW PRO is bomb proof. The kite got reinforcements everywhere! You don’t need to fear training new tricks and dropping the kite. This kite doesn’t set a limit to you. New in this years version is the velcro instead of a zipper to remove the leading edge bladder. A wide velcro strip is resisting loads much better than a zipper.

Flying characteristics: The most interesting part is, how is the kite flying? This kite is a pure freestyle kite, without compromises. It’s built to unhook. That’s what you’ll recognize, when flying the kite. At the moment you unhook, you feel a lot of power which results in an explosive take off. Afterwards there is the big advantage of this kite: the post pop slack lining! It doesn’t matter how powered you take off, you don’t need much power in your arms to pass the bar. That means that you’ve got more power left for a long session! Different to the previous HADLOW PRO model kites, it’s easier to ride with much speed into and out of the tricks. The faster you ride, the bigger you go. If you drop the kite, this is what you do: If there is a lot of wind (normally it is when you’re riding powered) you only need to pull one steering line and the kite gets out of the water. If the wind is less, there is only the classic way of swimming towards the kite, putting it on the back and pulling one steering line to relaunch. Jumping very high is always a cool trick, which can be done with the HADLOW PRO too. If your main focus is on riding unhooked and only going high sometimes for fun, this is THE kite. If you’re freeriding most of the time and unhook only sometimes, the Flexifoil Force would be a better option.

Conclusion: For me there’s no better kite for wakestyle kiting than the HADLOW PRO. I like this powered feeling. Turning this kite into the wind is like pushing the pedal to the metal in a first class sports car. Have a look at the pictures below and don’t hesitate to contact me for further questions. See you on the beach!

If you missed other parts of presentation, click here.

Deutsch:

Ich werde versuchen dir jede Woche ein Update über neues Material zu geben, das ich im Moment fahre. Heute starte ich mit der Vorstellung des brandneuen HADLOW PRO von Flexifoil. Ich konnte ihn nun schon ein paar Male fahren und kann dir ein Feedback dazu geben. Das sind meine Eindrücke vom Kite:

Übersicht: Du kannst zwischen vier Größen auswählen: 13, 11, 9 und 7. Der neue HADLOW PRO wird mit dem 6-Leinen-Setup gefahren. Das bedeutet, dass zwei zusätzliche Leinen 4m vom Ende der Frontleinen an diese angeknüpft werden, um die Front-Tube zu unterstützen. Der Kite wird in einem Rucksack und einer zusätzlichen, dünnen Innentasche geliefert. Für mich ist diese Innentasche die beste Verpackung zum Verreisen im Flugzeug. Sie wiegt nicht so viel, wie der Rucksack, aber schützen den Kite gut. Der Kite ist sehr simpel: Es gibt nur eine Möglichkeit die Leinen anzuknüpfen und an der Tube gibt es nur ein Einlass- und ein Auslassventil, das ist alles!

Qualität: Der neue HADLOW PRO ist sehr stabil. Der Kite hat überall Verstärkungen! Du brauchst keine Angst haben den Kite beim Training neuer Tricks aufs Wasser zu droppen. Dieser Kite setzt dir kein Limit. Neu an dem neuen Modell ist ein Klettverschluss anstatt eines Reissverschlusses um den Bladder der Front-Tube zu entnehmen. Ein breiter Klettverschluss nimmt Lasten viel besser auf als ein Reissverschluss.

Flugeigenschaften: Das ist der interessanteste Teil, wie fliegt sich der Kite eigentlich? Dieser Kite ist ein reiner Freestyle-Kite, ohne Kompromisse! Er ist gebaut, um sich auszuhaken. Das ist, was du bemerken wirst, wenn du den Kite fliegst. Im Moment, wenn man sich aushakt, spürt man eine Menge Energie, die sich in einem explosiven Absprung freisetzt. Daraufhin merkt man den großen Vorteil dieses Kites: Der Kite released nach dem Absprung, dass heißt, die Leinenspannung lässt nach und der Zug an der Bar verringert sich spürbar. Egal wie gepowert man abspringt, man benötigt nicht viel Kraft, um die Bar hinter dem Rücken umzugreifen. Dadurch hat man viel Energie für eine lange Session! Unterschiedlich zu den vorherigen HADLOW PRO Modellen ist es mit dem Neuen einfacher mit hoher Geschwindigkeit in die Tricks rein und wieder heraus zu gehen. Je schneller man fährt, um so höher der Sprung. Wenn man den Kite einmal dropt, macht man folgendes: Wenn der Wind ausreichend stark ist (eigentlich ist er dass, wenn man gepowert fährt), muss man nur eine Steuerleine ziehen und der Kite dreht sich aus dem Wasser. Wenn der Wind sehr schwach ist, bleibt nur der klassische Weg. Schwimme auf den Kite zu, bis er sich auf den Rücken dreht, dann kann man eine Steuerleine ziehen und der Kite kommt aus dem Wasser. Hoch Springen ist immer ein cooler Trick, der auch mit dem HADLOW PRO geht. Wenn dein Hauptfokus auf Unhooked-Tricks liegt und du nur ab und zu zum Spaß hoch springst, ist dies DER Kite. Wenn du überwiegend Freeriden gehst und dich nur manchmal aushakst, ist der Flexifoil Force eventuell die bessere Wahl.

Zusammenfassung: Für mich gibt es keinen besseren Wakestyle-Kite als den HADLOW PRO. Ich mag dieses angepowerte Gefühl. Diesen Kite in den Wind zu fliegen ist wie das Gaspedal eines erstklassigen Sportwagens durchzutreten. Schaue dir die unten stehenden Bilder an. Wenn du Fragen zu dem Material hast, kannst du mich gerne kontaktieren. Bis bald am Strand!

Wenn du einen Teil von Presentation verpasst hast, klicke hier.

Leave a Reply

*