Day Of Extreme

IMG_0160

English: Today has been the day of extreme. In Cape Town Red Bull’s King of the Air event went big.  Much more north at my homespot in St. Peter-Ording it was also extreme, but in a different kind. The wind was up to 40 knots. It was freezing cold, snow and hail was falling from the sky. The sea has reached its lowest temperature. The wind was perfectly side shore, but the current was super strong in the same direction. In short, not a day you wanna be out there, but I can’t be calm when the trees are wobbling. I went out and scored some good head high waves with my 6m Flexifoil Hadlow ID.

On the weekend I’ve drawn a lot. I’ve got a new project, which shall be finished by the end of winter. As you all know a surfboard made with a foam core can be kicked into pieces when you do airs. That’s why I wanna shape one made of wood with an air core. Wooden boards are more durable, but it’s difficult to get much durability with less weight. That’s why I started to draw the board in detail to find options to reduce the weight. The drawing is nearly finished, only the concave bottom and fin positions are left. The board shall be fast, easy to handle, durable and easy to take off to get above the wave and back in. I’ll keep you up to date on that project.

Deutsch: Heute war der Tag der Extreme. In Kapstadt erreichte Red Bull’s King of the Air neue Höhen im Kitesport. Viel weiter nördlich an meinem Homespot St. Peter-Ording war es auch extrem, allerdings in einer anderen Art und Weise. Der Wind erreichte 40 Knoten. Es war eiskalt, Schnee und Hagel wurden vom Wind durch die Luft gepeitscht. Das Meer hat seine niedrigste Temperatur erreicht. Der Wind kam perfekt sideshore, aber die Strömung zog sehr stark in die selbe Richtung. Kurz gesagt, kein Tag an dem man raus muss, aber ich kann nicht still sitzen, wenn die Bäume sich zu Boden biegen. Ich bin raus und habe mit meinem 6er Flexifoil Hadlow ID ein paar schöne, kopfhohe Wellen abgeritten.

Am Wochenende habe ich viel gezeichnet. Ich habe ein neues Projekt, das ich gern zum Ende des Winters abschließen möchte. Ein Surfboard mit Schaumkern kann leicht in zwei Teile brechen, wenn man nach einem Air zu stark darauf landet. Darum möchte ich mir ein hohles Board aus Holz shapen. Holzboards sind deutlich stabiler, aber es ist schwierig das beste Mittel aus Haltbarkeit und Gewicht zu finden. Deshalb habe ich angefangen das Board erst einmal im Detail zu zeichnen und Wege zur Gewichtsreduzierung aufzudecken. Die Zeichnung ist nun fast fertig. Es fehlt noch die Konkave im Unterwasserschiff und die Finnenposition. Das Board soll einfach zu fahren, haltbar und einfach abzuspringen sein. Ich halte dich zu dem Projekt hier auf dem Laufenden.

Leave a Reply

*